Skip to content

Neuigkeiten von BESA Kunststoffe GmbH

Schweißnaht wird mit Handwerkzeug bearbeitet

PP, PETG und PVC effektiv durch Schweißen verbinden

Ab sofort haben Sie bei BESA die Möglichkeit, mit einer neuartigen Methode die Kunststoffe PP, PETG und PVC ohne Schrauben und Kleben einfach und sicher zu verbinden.

In der Vergangenheit war es eine Herausforderung, Kunststoffe fest miteinander zu verbinden. Bei Vibrationen neigen beispielsweise Schraubverbindungen zum Reißen. Um dies zu verhindern, bieten wir neuerdings unseren Kunden die Möglichkeit, Kunststoffteile aus den Werkstoffen PP, PVC und PETG mittels Schweißen zu verbinden.

Beim Vorgang entsteht mittels Gehrungsschnitt, sowie der anschließend gefüllten Schweißkehle, eine homogene, sichere und spannungstolerierende Verbindung.

Profitieren auch Sie von dieser haftungsstarken Verbindung: Wir bieten die Schweißdrähte in den Stärken 2 mm, 3 mm und 4 mm an.

Die Anwendungsgebiete sind vielseitig: Das Verfahren eignet sich u.a. für den Behälterbau in der Chemie- bzw. Pharmaindustrie. Weiterhin ist mittels des Werkstoffes PETG auch der Einsatz in Lebensmittelmaschinen möglich; hier sind allerdings die geltenden Richtlinien zu beachten.

Bei Fragen hinsichtlich der Fertigung und vorangehenden Planung/Konzeption steht Ihnen unser geschultes Fachpersonal gerne zur Verfügung. Bei Interesse können Sie einfach und schnell unser Anfrageformular ausfüllen. Unsere Mitarbeiter nehmen anschließend zu Ihnen Kontakt auf.

Kunststoffschweißen – Infos zusammengefasst:

  • Alternativ zum Schrauben und Kleben – Kunststoffe jetzt verschweißen
  • Homogene Verbindung durch Schweißnaht
  • Besonders hohe Festigkeit der Verbindung
  • Spannungstolerierende Konstruktion
  • Sie haben die Wahl: Verschweißt werden PP, PVC und transparentes PETG
  • Stärken der Schweißnaht: 2 mm, 3 mm, 4 mm

Ihr persönlicher Ansprechpartner:
Matthias Brandes
Tel. +49 5131 4522-138
E-Mail: brandes@besa-kunststoffe.de

Garbsen, 02.02.2022
BESA Kunststoffe GmbH